Menu

Coronavirus: Regelungen in den Residenzen der Atlas Stiftung

Mit der zunehmenden Verschärfung der Situation rund um das Coronavirus werden die Schutzmassnahmen vorerst bis 30. April 2020 in den Residenzen der Atlas Stiftung nochmals verstärkt.

Es besteht ein generelles Besuchsverbot. Der Zugang zur Residenz ist deshalb für Besucher nicht möglich. Dies geschieht auf Anordnung der kantonalen Gesundheitsdirektion.

Sämtliche Veranstaltungen für Bewohner und Gäste sind abgesagt.

Das öffentliche Residenz Café ist für Gäste geschlossen.

Bis anhin sind die Residenzen nicht tangiert. Für die Bewohner und die Mitarbeitenden ist die Versorgung mit Schutzmaterial bis auf weiteres sichergestellt. Ebenso werden die hausinternen Hygienemassnahmen rigoros durchgeführt.

Wir evaluieren die Massnahmen täglich neu. Dazu steht unser Krisenstab, zusammengesetzt aus dem CEO der Atlas Stiftung sowie den Geschäftsführern und Pflegedienstleitern der Residenzen, in regem Kontakt mit den Residenzärzten, den kantonalen Gesundheitsämtern und folgt den angeordneten Massnahmen auf Bundesebene.

Stand 3. April 2020